Hallo! Ich bin Christina Lassacher, bin 13 Jahre alt und wohne in Mühlbach im Pinzgau. Ich spiele gerne Tennis und Gitarre. Ich besuche die 3. Klasse der Hauptschule Bramberg.

Wir bilden die 1. Leistungsgruppe in Deutsch und sind dabei, diesen Blog zu gestalten! Texte,Erörterungen,Innere Monologe …werden veröffentlicht! Ich würde mich über ein paar Kommentare meiner Texte sehr freuen!

Viel Spaß auf meiner Seite wünscht euch, Christina

Innerer Monolog eines Säuglings!!

Was schon wieder im Park! So langweilig! Will nach Hause! Da kommt ja meine Tante Rosi. Oh, nein sie kommt zu mir! Nicht schon wieder diese Albereien. Wie peinlich! Schnell weg hier! Raus aus dem Kinderwagen. Soll ich weinen? Vielleicht hört sie dann auf? Oder nicht? Ich hab Hunger! Ich glaube, ich lasse das mit dem Weinen. Holt sie mich jetzt raus aus dem Wagen? Bitte nicht. Will nicht! Oh, nein sie tut es! Was macht sie jetzt mit mir? Wo ist Mama? Gehn wir zur Rutsche? Bitte! Was, zur Gartenbank? Da ist ja Mama! Hoffentlich bekomme ich jetzt was zu essen. Nicht schon wieder die Plauderstunde meiner Tante und meiner Mutter. Die beachten mich gar nicht. Will spielen? Wie lange werden sie noch quatschen? Haben sie mich vergessen? Hab Hunger! Endlich hören sie auf! Meine Mutter holt den Kinderwagen. Wir gehen. Zum Glück. Ich bin froh, dass wir wieder zu Hause sind.


Innerer Monolog einer Magersüchtigen!!

Warum müssen sich meine Eltern immer einmischen, ob ich esse oder nicht? Das geht sie gar nichts an! Ich willl nicht Fett sein! Immer soll ich essen. Lieber Volleyball! Wenn ich sehe wie viel sich andere hineinstopfen muss ich kotzen. Ich bin nicht dünn,oder doch? Oh, in einer Stunde beginnt das Volleyball! Wie viel wiege ich eigentlich? 33 Kilo! So wenig? Ich will nicht sterben! Wo ist meine Tasche? Meine Freundin sagt ich soll eine Therapie machen. Gute Idee. Ich werde es versuchen!

Bildgeschichte: Urlaub am Meer

Im vorliegenden Bild zeigt viele Menschen, die ihren Urlaub am Strand genießen. Der Blick richtet sich au einen Strand und ein Meer.

Viele Menschen liegen auf Sonnenstühlen und lassen sich von der Sonne bräunen, andere schwimmen im Meer und wieder andere bauen Sandburgen. Die Leute sehen sehr glücklich aus. Die roten , blauen, gelben und weißen Sonnenschirme werfen etwas Schatten auf den heißen Strand. In den vielen Hotels, die zu sehen sind, sind wahrscheinlich die ganzen Leute während ihrer Urlaubszeit untergebracht. Hinter den Hotels ist ein großer, brauner Berg zu sehen. Der Berg ist vermutlich einer der einzigen hier.

Wenn ich dieses Bild sehe, weckt es bei mir Urlaubsstimmung auf!

Dialog

Ich: Mama, darf ich heute zur Geburtstagsparty meiner Schulfreundin Anna gehen?

Mama: Nein, du hast morgen Englisch Schularbeit!

Ich: Ich habe schon so viel gelernt, bitte!

Mama: Nein du musst morgen ausgeschlafen sein!

Ich: Ich bleibe nicht lange aus und alle meine Freundinnen dürfen hingehen.

Mama: Das ist mir egal, du gehst nicht hin!

Ich: Aber bei der letzten Schularbeit hatte ich ein Sehr gut.

Mama: Da hast du recht , aber du solltest morgen auch eine gute Note schreiben.

Ich: Ich lerne jetzt noch, dafür darf ich hingehen!

Mama: Ok, aber wehe du hast eine schlechte Note!

Ich: Danke!!

Ballade:Der Erlkönig!!

In einer nebeligen Nacht ritt ein Vater mit seinem totkranken Sohn im Arm, durch einen gespenstigen Wald.

Da der Knabe so hohes Fieber hatte, sah er den Tod schon vor sich. Er nannte ihn Erlkönig. Der Sohn sagte:,,Vater siehst du auch den Erlkönig?“ Der Vater antwortete:,,Nein mein Sohn das ist doch nur ein Nebelstreif !“ Der Erlkönig lockte den Knaben herbei. Der Junge sagte ganz erschöpft und ängstlich,, Vater er fasst mich an, ich fürchte mich so sehr!“ Der Vater ritt so schnell er konnte zum Hof.

Als sie den Hof erreichten, war der Knabe bereits vom Erlkönig geholt worden.

Erörterung:Klassengemeinschaft!!

http://www.fitinform.ch/StrichmaennchenSprung.gif

Gestern habe ich in der Zeitung einen Artikel über einen Amoklauf gelesen. 2 Leher und 1 Schüler starben. So schlimm geht es bei uns nicht zu, trotzdem möchte ich mir heute Gedanken über unser Klassenklima machen.

Es ist eine traurige Tatsache, dass Schüler immer wieder gehänselt werden, die Gründe dafür sind verschieden: einmal der Beruf der Eltern, ein aneres mal die Kleidung und wieder ein anderes mal ein Hobby. Auch Raufereien sind bei uns üblich. Die Raufenden werden von den Mitschülern angefeuert. Mich würde es nicht wundern, wenn sich die Opfer zu wehren beginnen, so schlüpfen sie in die Rolle der Täter. Meine Meinung nach würden die Raufereien ein Ende haben, wenn sie keine Aufmerksamkeit geschenkt bekommen.

Trotz dieser vielen Missstände fühle ich mich in meiner Klasse wohl, denn es gibt auch sehr viel Positives. Kranken wird mitgeschrieben, Gehänselten wird geholfen, wenn sich jemand nicht auskennt, wwird ihm erklärt und dem, der etwas vergessen hat, wird geliehen.

Ich finde, wir sollten aufeinander Rücksicht nehmen und etwas gegen die negativen Fälle unternehmen, weil sonst enden wir irgendwann im Chaos.

Literatur

Literatur kommt aus dem lateinischen Wort (literare)

Von der Literatur gibt es drei große Gattungen Epik Lyrik und Dramatik

Epik:

Epik ist eine Sammelbezeichnung für die erzählende Dichtung!

Dabei ist grundsätzlich ein Erzähler vorhanden, der dem Publikum einen

Vorgang berichtet.

Aber inzwischen ist der mündliche Teil jetzt dem schriftlichen gewichen!

Lyrik:

Die Lyrik ist eine Dichtungsgattung die vorallem Gefühle, Leidenschaften,

Empfindungen, Stimmungen, Erinnerungen und Erwartungen wiedergibt.

In der Lyrik gibt es 2 Gattungen: Erlebnislyrik und Gedankenlyrik

In der Erlebnislyrik werden seelische Stimmungen ausgedrückt und in der

Gedankenlyrik werden die Ideen des Autors zum Inhalt der Dichtung.

 

Dramatik:

Dramatik ist die Grundform der Dichtung.

Das Hauptkennzeichen des Dramas ist die Darstellung der Handlung durch

Dialoge.

 

Eine gute Klassengemeinschaft:

Heute möchte ich mir über das Thema „eine gute

Klassengemeinschaft ´´gedanken machen. Ich finde

eine guteoder sogar eine perfekte Klassengemein=

schaft findet man fast nirgends, weil es immer

wieder Schüler gibt diesich anders benehmen

müssen. Es gibt Schüler die den Unterricht

durch ständiges schwätzen oder durch

Dummheiten immer wieder stören aber

es gibt auch Schüler die sich benehmen

zu wissen.

Eine gute Klassengemeinschaft stelle ich mir

so vor, dass der Unterricht und die Pausen

leise und normal verlaufen, weil sonst werden

die Mitschüler immer wieder vom lernen

abgehalten. In einer guten Klassengemein=

schaft sollte man sich auch helfen und

unterstützenwenn zB.: wenn einer eine

schlechte Note schreibt sollte man ihm helfen

und unterstützen und nicht hänseln, weil vielleicht

wird er dann beim nächsten mal besser.

Ich hoffe dass sich in unserer Schule bald was

zum Positiven ändert.

Kurzgeschichte

Der Begriff der Kurzgeschichte
kommt von dem englischen
Begriff „short stories“.
Entstanden ist sie am Anfang
des 20. Jahrhunderts. Die
Kurzgeschichte ist eine
besondere,literarische Form der
Kurzprosa, deren Hauptmerkmal
in der starken des Inhaltes besteht.
Der Begriff der Kurzgeschichte hat
sich mit der Zeit zu einer
allgemeinen Bezeichnung für
Kurzprosa ausgeweitet. Von der
Kurzgeschichte abzugrenzen ist
die Novelle, die in ihrer Länge
auch 30 Seiten deutlich
überschreiten kann. Sie
zeichnet sich außerdem
dadurch aus, dass sie viel
strukturierter als die
Kurzgeschichte ist.
Einsträngige Handlung
Wenig Handlung
Metaphern und
Leitmotive weisen
den Leer auf wichtige
Gesichtspunkte der
Geschichte hin

Heinrich Böll

Heinrich Böll wurde am 21.12.1917 in Köln geboren und am 16.7.1985 Kreuzau- Langenbroich gestorben. Er war ein deutscher Schriftsteller und Üersetzer. Er gilt als einer der bedeutendsten deutsch Schriftsteller der nachkriegszeit. Im jahr 1972 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

Eine der berühmtesten  Kurzgeschichten von Heinrich Böll:

Die Waage der Baleks

Zwei der bekanntesten Romane von Heinrich Böll:

Ansichten eines Clowns

Die verlorene Ehre der Katharina Blum

www.wdr.de/…/infobox/html.php?block=1&artnr=1

Hausübung zur Rechtschreibung: st, sst und ßt

fast alles können, der Täter wurde gefasst, sie grüßen mich immer sehr freundlich,

ihm passt nie etwas, ihr müsst mehr lernen, der Ofen rußt sehr stark, du hast mich belogen,

sie hasst das frühe aufstehen, du musst genau zuhören, sie liest eine Geschichte vor,

er lässt mir keine Chance, ihr lest den Text noch einmal, am liebsten isst er Spagetti, sie

ist zu spät gekommen, wir haben das Rätsel gelöst, etwas nicht gewusst haben, das Seil

reißt, Sabine reist im Sommer nach Spanien, die Arbeit reißt nicht ab,der Bach fließt langsam,

jemanden wüst beschimpfen, der Arbeiter verfliest das Badezimmer, sie hat mich geküsst,

ich habe geniest, er genießt den Urlaub, unser Hund frisst täglich ein halbes Kilo Fleisch, ihr

wisst nicht viel, du weißt wirklich nichts, er weist die Schuld von sich


www.schuenemann.name/…/leittext/leittext.htm

Ich wünsche euch Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!

www.presseanzeiger.de/…/242601.php

weihnachtgedicht.we.funpic.de/weihnachtskarte.htm

Dead Man Walking!!

Wir haben uns vor den Weihnachtsferien den Film Dead Man Walking angesehen.

Ich werde euch jetzt den Inhalt dieses Filmes erzählen.

Dead Man Walking ist der US-amerikanische Ausdruck, wenn ein zum Tode Verurteilter aus seiner Zelle zum Hinrichtungsraum geführt wird „Toter Mann kommt“

Sechs Jahre sitzt Matthew Poncelet schon aufgrund eines mit einem Komplizen begangenen Mordes an einem Paar in der Todeszelle, als er sich angesichts des heranrückenden Hinrichtungstermins an die Nonne Helen Prejean wendet, damit diese eine erneute gerichtliche Untersuchung erwirkt. Helen nimmt zu ihm Kontakt auf und besucht ihn.  Zwischen den beiden entwickelt sich eine immer intensiver werdende Beziehung und Helen versucht zu erreichen, dass die Strafe in lebenslange Haft umgeändert wird. Bei ihren Bemühungen lernt sie sowohl die Angehörigen der Opfer als auch die des Täters näher kennen. Dabei werden Menschen gezeigt, die nach Gerechtigkeit verlangen und die Bemühungen der Nonne mit Unverständnis und Ablehnung betrachten, aber auch das Leben der mit dem Täter verbundenen Menschen wird beleuchtet. Poncelet begibt sich auf einen langen, äußerst schmerzhaften Weg der eigenen Wahrheitsfindung, an dessen Ende das Eingeständnis der eigenen Tat steht und quasi im Augenblick des Todes durch die Giftspritze die Bitte um Vergebung an die Angehörigen der Opfer ergeht.

Meine Meinung zur Toesstrafe:

Ich finde es ist gerecht wenn Menschen jemand ermorden auch getötet werden, weil ein anderer Mensch muss wegen

ihm sterben, dann hat er ebenso kein Recht mehr zu leben.

ttp://de.wikipedia.org/wiki/Dead_Man_Walking

 

Gerhart Hauptmann

Er gilt als der bedeutendste deutsche Vertreter des Naturalismus, hat aber auch andere Stilrichtungen in sein Schaffen integriert. 1912 erhielt er den Literaturnobelpreis.

Gerhart Hauptmann wurde am 15. November 1862 im niederschlesischen Obersalzbrunn geboren. Seine Eltern waren die Eheleute Robert (1824-1898) und Marie Hauptmann,die am Ort ein Hotel betrieben. Hauptmann hatte drei ältere Geschwister: Georg (1853-1899), Johanna (1856-1943) und Carl (1858-1921). In der Nachbarschaft war der junge Hauptmann als fabulierfreudig bekannt. Seinen Rufnamen Gerhard änderte er später in Gerhart.Ab 1868 besuchte er die Dorfschule, ab dem 10. April 1874 die Realschule in Breslau, für die er nur knapp die Eignungsprüfung geschafft hatte. Hauptmann hatte Schwierigkeiten, sich in die neue Umgebung der Großstadt einzuleben; gemeinsam mit seinem Bruder Carl wohnte er zunächst in einer heruntergekommenen Schülerpension, ehe sie bei einem Pastor unterkamen. Ihn störten vor allem die Härte der Lehrer und die Besserbehandlung der adligen Mitschüler. Eine sich daraus entwickelnde Abneigung und zahlreiche Krankheiten, deretwegen er nicht am Unterricht teilnehmen konnte, führten dazu, dass Hauptmann das erste Jahr wiederholen musste. Mit der Zeit lernte er Breslau wegen der Möglichkeit schätzen, das Theater zu besuchen.Im Frühjahr 1878 verließ Hauptmann die Realschule, um Landwirtschafts-Eleve auf dem Gutshof seines Onkels Gustav Schubert in Lohnig  zu werden, ab Herbst im nahegelegenen Lederose .Nach anderthalb Jahren musste er die Lehre abbrechen. Er war der Arbeit physisch nicht gewachsen und hatte sich ein Lungenleiden zugezogen, das ihn in den folgenden zwanzig Jahren mehrmals in Lebensgefahr brachte.

Bekannte Werke:

Bahnwärter Thiel

Die Ratten

Vor Sonnenaufgang

http://images.google.at/images?hl=de&q=Gerhart%20Hauptmann&um=1&ie=UTF-8&sa=N&tab=wi

 

 

 

Ernesto Guevara de la Serna 

Ernesto Guevara de la Serna oder auch einfach Che wird am 14. Juni 1928  geboren. Im Alter von zwei Jahren erleidet Guevara bereits seinen ersten Asthmaanfall.  Durch diese Krankheit entschließt er sich medizin zu studieren. 1953 erhält er dann den Titel als Doktor  und zieht nach Südamerika um in einer Lepra- Station zu arbeiten. Im Juli 1955 trifft er in Mexiko auf Fidel Castro. Che, Fidel und 80 andere  Menschen fahren mit dem Schiff Granma nach Kuba um die Menschen dort von der Diktatur zu befreien. Ernest ist also ein richtiger Friedenskämpfer und für das wird er als Leiter der Nationalbank ernannt. 1967 wird er von einem Bauer verraten, darauhin wird Guevara erschossen.

Die Menschen vergraben Che an einem Geheimen Ort, aber vor 12 Jahren hat man die Leiche gefunden und in einer Begräbnisstätten in Kuba beigesetzt.

 

http://images.google.at/images?hl=de&q=Ernesto%20Guevara%20de%20la%20serna&um=1&ie=UTF-8&sa=N&tab=wi

 

Die Schule ist bald zu Ende, danach werden wir alle unsere eigenen Wege gehen! Dieser Blog bleibt aber totzdem auferhalten. Dies wird der letzten meiner Einträge sein, deshalb möchte ich euch jetzt noch einen Überblick über die 4 Jahre in Deutsch geben:    Erörterungen , Grammatik , Balladen, Portfolio, Innere Monologe, Globalisierung, Inhaltsangaben, Nacherzählungen, Schülerzeitung, Exzerpte,…..

  

NOCHMALS VIELEN DANK AN  HERRN LEHRER SCHEITERBAUER  DER UNS DIE 4 JAHRE IN DEUTSCH BEGLEITET HAT!!

  

  

  

 

 

Advertisements

5 Responses to “Christina L.”


  1. 1 deutschprofis
    Juni 10, 2008 um 8:08 am

    µeaH Tiinaa..!

  2. 2 deutschprofis
    Juni 11, 2008 um 1:05 pm

    neTTeeR monoLooG ..! bmL x5

  3. 3 deutschprofis
    Juni 17, 2008 um 7:36 am

    suPeer tiiNaa.- !! Ld..*

  4. 4 deutschprofis
    Juni 18, 2008 um 5:32 pm

    cooler text tina

  5. 5 deutschprofis
    September 14, 2008 um 8:03 am

    echt super tina tante


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: